language-social
Facebook Google+ Twitter
Logo

Logo

Menu
blog- head
blog icon

Blog

Mit unserem Blog immer auf dem neuesten Stand sein​

Matchas Logo

Antioxidantien im Matcha

Gepostet in über Matcha

Antioxidantien haben in der Gesundheitsvorsorge eine hohe Bedeutung. Zum einen wirken sie als Radikalfänger und zum anderen dienen sie auch zur Vorbeugung gegen die “echte” Grippe, da sie Influenza A Viren angreifen. Das gilt in besonderem Maße für das im Matcha hochkonzentriert vorkommende Epigallocatechingallat (EGCG). Das Antioxidans EGCG gehört zu den Catechinen, die auch in der Therapie gegen Alzheimer und Parkinson eingesetzt werden und nach einigen Studien auch gegen Multiple Sklerose wirksam sind. Darüberhinaus schützt

EGCG vor verschiedenen Krebsarten, wie Lungen- und Magenkrebs. Dies liegt an seinen antiangiogenetischen Eigenschaften, d.h. es bewirkt, dass das Wachstum von Blutgefäßen vermindert wird und sorgt dadurch dafür, dass bestimmte Tumore einfach nicht mit genügend Nährstoffen versorgt werden, um wachsen zu können.

Doch damit nicht genug Das Antioxidans EGCG wirkt zudem blutdrucksenkend, reduziert den Blutzuckerspiegel, die LDLCholesterinkonzentration (das “schlechte” Cholesterin) im Blut und kommt im Matcha in einer bis zu 137-fach höheren Konzentration vor als in üblichen Grüntees. Die Maßeinheit, in der Antioxidantien in Getränken und Lebensmitteln beziffert werden, heißt ORAC. Darin misst Matcha einen sensationellen Wert von 1573 Einheiten. Kein anderes natürliches Produkt, außer gemahlene Gewürznelken, kann auch nur annähernd eine derart hohe Konzentration an Antioxidantien aufweisen.

In einem Gramm Matcha finden sich 70mg EGCG. Dies entspricht 30 Prozent der Trockenmasse des Tees und ist im Vergleich zu anderen Lebensmitteln, die antioxidante Catechinen beziehungsweise Flavonoide enthalten, wie Obst, Gemüse, Nüsse aber auch Schokolade und der gute Tropfen Rotwein, einzigartig. 

*Quelle: Determination of catechins in matcha green tea by micellar electrokinetic chromatography by David J. Weiss, Christopher R. Anderton, Department of Chemistry, University of Colorado

Tags: Antioxidantien, Vorsorge, Raidikalfänger, Blutzuckerspiegel, Cholesterin

Bookmark and Share


rss-news
blog-fb
blog-gplus
blog-twitter
bottom-left
report

Erfahren Sie mehr über Matchas-Grüntee


Sie erhalten den Matchas-Report zum Download kostenlos und unverbindlich sofort nach der Registrierung.


download button
bottom
Impressum  |  Videos  |  Newsletter  |   Produkte by Unicity © 2014. Matchas

.

Allergien,Alzheimer,Arthritis,Autismus,Blutdruck,Blutgerinnung,Bluthochdruck,Blutzucker,Brustkrebs,Darmsyndrom,
Diabetes,Down-Syndrom,Darmreinigung,Energielosigkeit,Entgiftung,Entzündungen,Erkältungen,Fruchtbarkeit,geistige karheit,Gelenke,Geschwüre,Bodybuilding,Fettreduktion,Abnehmen,Gicht,Glaukom,Grippe,Immunsystem,Knochenmark,
Leukämie,Lymphknoten,Lymphome,Menopause,Müdigkeit,Nierenversagen,Osteoporose,Parkinson,Pilzinfektionen,Reizmagen,
rheumatoide Arthritis,Schilddrüse,Stoffwechsel,Swiss-Shape, SwissShape,Schlaflosigkeit,Schmerzen,Schwangerschaft,Sinusitis,Leistungsteigerung,Stress,Verdauungsprobleme,Virusinfektion,Wachsamkeitsprobleme,Wachstumsförerung

Google+

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*